Auf Grundlage meiner Heilpraktikerzulassung (Psychotherapie) biete ich eine ganzheitliche psychotherapeutische Behandlung mit Methoden an, die nicht Bestandteil von Psychotherapie nach kassenärztlichen Richtlinien sind. Sie müssen selbst bezahlt werden.

Die von mir angewendeten energetisch-psychotherapeutischen Methoden setzen im feinstofflichen Energie- und Informationssystem des Menschen an. Die Informations- und Energiemedizin bildet eine der fünf Säulen der sogenannten Alternativ- oder Komplementärmedizin. Heilweisen der neuen Energie- und Informationsmedizin sind nicht wirklich neu, sie existieren bereits so lange wie der Mensch selbst. Dieser Behandlungsansatz wird jedoch neu entdeckt und weiterentwickelt. Die Erklärung seines Wirkmechanismus deckt sich mit Erkenntnissen der modernen Quantenphysik. Zum Beispiel zeigt sich im historischen Doppelspalt-Experiment der mit herkömmlichen physikalischen Realitätsmodellen nicht erklärbare Welle/Teilchen-Dualismus (Materie existiert in seiner kleinsten Einheit nicht als Materie sondern verhält sich variabel als Wellenform/Energie oder Teilchen, je nach Einfluss der Messung bzw. der Absicht des Beobachters).

In einem holistischen (ganzheitlichen) Ansatz kann davon ausgegangen werden, dass der Mensch, wie alle Organismen, ein System von dynamischen Energien und Informationsfeldern ist, und der Raum um uns herum kein leeres Behältnis, sondern ein strukturiertes, hochenergetisches Feld, welches die Grundlage aller materiellen Strukturen darstellt.

Mit Begriffen wie Energie und Information lassen sich demnach viele biologische, physikalische und psychische Abläufe beschreiben.

Der Quantenphysiker, Nobelpreisträger und ehemaliger Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik Hans-Peter Dürr fasst es folgendermaßen in Worte:
"Wenn wir die Materie immer weiter auseinandernehmen, bleibt am Ende nichts mehr übrig, was uns noch an Materie erinnert. Am Schluss ist kein Stoff mehr, nur noch Form, Gestalt, Symmetrie, Beziehung. Materie ist nicht aus der Materie zusammengesetzt! Was bedeutet das? Wir haben eine Umkehrung: Das Primäre ist Beziehung, der Stoff das Sekundäre. Materie ist ein Phänomen, das erst bei einer gewissen vergröberten Betrachtung erscheint. Stoff ist geronnene Form. Vieleicht können wir auch sagen: Am Grunde bleibt nur etwas, was mehr dem Geistigen ähnelt -ganzheitlich, offen, lebendig, Potenzialität. Materie ist die Schlacke dieses Geistigen -zerlegbar, abgeschlossen, determiniert, Realität. In der  Potenzialität gibt es keine ein-eindeutigen Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Die Zukunft ist im Wesentlichen offen." (...) "Wirklichkeit ist ein nicht-auftrennbares, immaterielles Beziehungsgefüge, eine Art `Erwartungsfeld` für zukünftige mögliche energetisch-materielle Manifestationen".
Quelle: Hans-Peter Dürr: Geist, Kosmos und Physik. Gedanken über die Einheit des Lebens. 5. Auflage, Amerang:Crotona-Verlag, 2011, S.33, S.60.

Es stellt sich in der Tat die Frage, was ist Realität, und was ist Wirklichkeit?
Meines Erachtens geht „Wirklichkeit" über das hinaus, was durch die fünf Körpersinne greifbar erlebt wird, und durch Konventionen als „Realität" definiert wird.

Die Ebenen der Wirklichkeit lassen sich meiner Erfahrung nach wie folgt konzeptualisieren:

  • Grobstofflicher Bereich:
    — Materie, Körper, grobstoffliche Energiephänomene (z.B. Elektrizität)
  • Feinstofflicher Bereich:
    — Vitale/ körpernahe Energieebene (strukturiert den grobstofflichen Bereich)
    — Emotionale Energieebene (strukturiert das vital-feinstoffliche Energiefeld)
    — Mentale Energieebene (strukturiert das emotionale Energiefeld)

    — Geistiges Feld: Höchste Bewusstseinsebene und Ursprung aller energetischen
        und stofflichen Manifestationen, enthält alle lebenssteuernden Informationen.
        Von religiösen Menschen als „göttliche Ebene" empfunden. Ebene der menschlichen Seele.


Methoden der Energie- und Informationsmedizin arbeiten über das feinstofflich-energetische Feld des Menschen. Entsprechend der Konzeptualisierung und Praktik alter Heiltraditionen formt die dort vorliegende Information die physische und psychische Gesundheit des Menschen aus. Das Wirksame ist dabei die Bewusstseins-Information, die "Energie" (Lebensenergie) fungiert eher als Träger dieser Information. Über das feinstoffliche Energiefeld und der Absicht, die krankmachenden Energiefrequenzen und Informationen wieder in ihren natürlichen und gesunden Zustand zu versetzen, werden die benötigten Impulse zum Patienten übertragen.
Der Zugang zu diesem Heilansatz, -die bewusste und absichtsvolle Verbindung mit dem Geistigen Bewusstseinsfeld-, gründet in meinem Fall in Veranlagung und Lebensweg sowie in Fortbildungen.
Erfahrungsgemäß liegt jeder Erkrankung, ob körperlich oder seelisch, ein tiefer Sinn zu Grunde, oft hat die Krankheit auch eine wichtige, verborgene "Funktion" für den Betroffenen. Für den Erfolg einer Behandlung ist es daher weniger ausschlaggebend, ob derjenige an die Methode "glauben" kann, oder selbst über feinstoffliche Wahrnehmungen verfügt, sondern von seiner Bereitschaft, die Verantwortung für sich und seine Erkrankung zu übernehmen. Dies kann mit schmerzlichen Erkentnissen über sich selbst und der eigenen Lebensführung verbunden sein.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen